Michael-Ende-Schule Raubling

Treppenhaus MES 1

Witterungsbedingte Unterrichtsausfälle

Hohe Temperaturen ("hitzefrei"):

in den letzten Monaten bis zu den Sommerferien kann es sein, dass aufgrund von extrem heißen Temperaturen ein effektives Unterrichten in den Mittags- und Nachmittagsstunden nicht mehr möglich ist. In einem solchen Fall wird kurzfristig entschieden, dass der Unterricht um 12:15 Uhr, also nach der fünften Stunde, endet. Auch der Nachmittagsunterricht würde an einem solchen Tag entfallen.

Hierzu noch drei Hinweise:

  • Sollten Sie wünschen, dass Ihr Kind während der sechsten Stunde noch in der Schule bleibt und beaufsichtigt wird, geben Sie bitte - falls nicht bereits geschehen - der Klassenleitung Bescheid.
  • Im Normalfall fahren die Schulbusse bei "hitzefrei" entsprechend früher (Linienbusse sind davon ausgenommen). In seltenen Fällen (bei kurzfristig anberaumten Unterrichtsausfällen), ist es aber möglich, dass nicht alle Fahrschüler bereits um 12:15 Uhr nach Hause gebracht werden können. Wir würden dann Ihr Kind bis 13:00 Uhr in der Schule beaufsichtigen.
  • Der Unterricht in der Offenen Ganztagsschule ist von dieser Regelung nicht betroffen; er findet grundsätzlich statt.

Fotolia 53030094 XS

Extreme Wetterereignisse:

Das Hochwasserereignis im Sommer 2013 hat gezeigt, dass bestimmte Wetterereignisse dazu führen, dass der Unterricht im Landkreis Rosenheim ausfällt. Sollte ein solcher Fall eintreten - was wir uns natürlich nicht wünschen - wird der Unterrichtsausfall im Rundfunk bekanntgegeben.

Sie können aber auf auf folgender Internetseite Informationen abrufen:
http://www.schulausfall-rosenheim.de

gez. M. Beham, Schulleiter