Michael-Ende-Schule Raubling

header-mes-garten

Mittelschule 2016/17


Hier erfahren Sie/erfahrt Ihr, was im Schuljahr 2015/16 im Mittelschulbereich der Michael-Ende-Schule Raubling getan, ausprobiert, gelernt und unternommen wurde.

Festkonzert begeisterte Schüler und Zuhörer

Gemeinsames Konzert der Schulen Neubeuern und Raubling

Im Rahmen des Projekts „Musik für Schüler“ der Internationen Stiftung zur Förderung von Kultur und Zivilisation gestalteten Schülerinnen und Schüler der Hohenau-Schule Neubeuern und der Michael-Ende-Schule Raubling gemeinsam ein Festkonzert im Bürgersaal.

Die Schulleiter Günther Kessler und Markus Beham begrüßten zu Beginn mit Christoph Maier-Gehring den Kulturreferenten des Landkreises, außerdem Bürgermeister Hans Nowak (Neubeuern), die stellvertretende Bürgermeisterin Monika Marx (Raubling) und Anja Schatt als Vertreterin der Schatt-Stiftung, die dieses Vorhaben finanziell unterstützt.

Ziel des Projekts mit Schwerpunkt in den Jahrgangsstufen fünf und sechs ist es, die Kinder und Jugendlichen an das Singen oder Musizieren mit einem Instrument heranzuführen. Zu diesem Zweck fanden bereits zu Beginn des Schuljahres Konzerte statt, bei denen die Schüler die verschiedensten Instrumente kennenlernten und im anschließend stattfindenden Schnupperunterricht auch ausprobieren konnten. Danach wiederum schloss sich regulärer Instrumentalunterricht während des gesamten Schuljahres an, der von Lehrkräften der Musikgemeinschaft Neubeuern (Eleonore Ackermann, Klavier und Leo Schenk, Gitarre) erteilt wurde. Außerdem gab es heuer auch eine Arbeitsgemeinschaft Chor an der Michael-Ende-Schule unter der Leitung der Lehrerin Martina Kreidl, und auch eine Klarinettenschülerin wurde von der privaten Musiklehrerin Elisabeth Seidl aus Rohrdorf ausgebildet.

Während des Konzerts zeigten die Schülerinnen und Schüler, was sie im Laufe des Jahres alles gelernt hatten. Die Bandbreite der dargebotenen Stücke reichte von Volksliedern über Klassik bis zur Popmusik, außerdem wurde auch noch bayerische Blasmusik von der gemeinsamen Bläsergruppe der Schulen Raubling und Neubeuern aufgeführt. Durch das Programm führte Hannes Untereichmeier, Schüler und Mitglied der Bläsergruppe.  Dazwischen traten unter der Leitung von Johannes Erkes Profimusiker der Stiftung auf und beeindruckten mit klassischen Werken wie Schuberts „Erlkönig“ oder die Arie „Es leuchten die Sterne“ aus Puccinis Oper „Tosca“. Nicht weniger begeistert zeigte sich aber das Publikum von den Beiträgen der Schüler, die vielfältiger nicht hätten sein können. Den Schlusspunkt setzte der Chor mit dem bekannten Stück „Adiemus“ und die Bläsergruppe mit dem „Heimatland-Marsch“. Die Schulleiter bedankten sich bei allen Mitwirkenden und betonten, dass das nicht das letzte gemeinsame Musikprojekt beider Schulen gewesen sei.

weiterlesen ...

Gelungene Abschlussfeier

Einen würdigen Abschied erhielten die Schülerinnen und Schüler der Michael-Ende-Schule bei ihrer Abschlussfeier der neunten und zehnten Klassen, die heuer im Gasthof Maurer im Samerberger Ortsteil Grainbach stattfand.

Nach den Grußworten durch die Bürgermeister Georg Huber (Samerberg) und Olaf Kalsperger (Raubling) betonte Schulleiter Markus Beham in seiner Rede, wie wichtig neben Wissen und Können auch soziale Kompetenzen für das weitere Leben seien. Er ging dabei insbesondere auf die Bedeutung des Wortes „Respekt“ in unserer Gesellschaft ein – zugleich das Jahresmotto der Michael-Ende-Schule im abgelaufenen Schuljahr – und wünschte den Schülerinnen und Schülern für ihre Zukunft alles Gute. Anschließend standen die Ehrungen der Prüfungsbesten und die Verleihung des Sozialpreises, der heuer an Michael Leitner (10b) ging, auf dem Programm. Es folgten einige Ansprachen der Klassensprecher und der jeweiligen Klassenlehrkräfte, bevor die Zeugnisse feierlich überreicht wurden. Aufgelockert wurde die Veranstaltung durch Präsentationen der Klassen, einen Sketch der Lehrer und Darbietungen der Schul-Blasmusik, die sich aus aktiven und ehemaligen Schülerinnen und Schülern zusammensetzte.

weiterlesen ...

„Romeo und Julia“ hautnah erlebt

Eine Gruppe von Schülern der MES unternahm im Rahmen des Projekts „Echtzeit“ eine Konzertfahrt nach München, um im Herkulessaal der Münchner Residenz eine moderierte Probe des Symphonieorchesters des Bayerischen Rundfunks zu erleben. Unter der Leitung des Dirigenten Lahav Shani lauschten die Jugendlichen diesem bezaubernden, von Sergej Prokofjew komponierten Orchesterstück, das dem Zuhörer musikalisch diese wunderschöne Liebesgeschichte und ihren dramatischen Ausgang vor Augen führt. Trotz einer staubedingten langen Heimfahrt zeigten sich die über dreißig Schüler aus den Jahrgangsstufen 7 bis 10, die alle freiwillig an dieser Konzertfahrt teilgenommen hatten, sehr angetan von der Aufführung.

Mehr Infos zum BR-Projekt „Echtzeit“: http://www.br-so.de/education/schueler-und-lehrer/echtzeit/

Link zum Konzert: https://www.br-klassik.de/video/20170526-so-lahav-shani-konzert-video-100.html

weiterlesen ...

MES-Schüler als „Plastikpiraten“ unterwegs!

Alles, was in Bächen, Flüssen und Strömen landet, kann mit dem Wasser in die Meere und Ozeane geschwemmt werden. Plastikmüll zum Beispiel. Dort gefährdet er Tiere und gelangt in die Nahrungskette. Mit der Citizen-Science-Aktion „Plastikpiraten – Das Meer beginnt hier!“ wurden Jugendliche aufgerufen, deutschlandweit die Qualität der heimischen Gewässer zu untersuchen.

Auch Schüler der M10 der Michael-Ende-Schule Raubling beteiligten sich heuer an dieser Aktion. Mit einem speziellen Netz ausgestattet, untersuchten sie die Qualität des Wassers des Kirchbachs: Sie befestigten dazu ihr Netz an einer Brücke und ließen es eine Stunde im Wasser treiben. Das Ergebnis der Probenentnahme war auf den ersten Blick erfreulich, denn es wurden keine sichtbaren Plastikteile angeschwemmt. Zur weiteren Untersuchung und Auswertung wurde die Probe an ein Kieler Forschungsinstitut eingeschickt. Zuvor war das Thema schon ausführlich im PCB-Unterricht behandelt worden.

Ein herzliches Dankeschön geht an die Raublinger „Plastikpiraten“ der 10b, Christina, Lena, Eva, Maria, Tobias, Pascal und Tom!

Link zu den Forschungsergebnissen der Raublinger Gruppe

Link zur Deutschlandkarte mit allen Projektorten (nach unten scrollen)

weiterlesen ...

Berufsmesse - eine Plattform um sich Schülern vorzustellen

Bereits zum 5. Mal fand die Berufsmesse im Rahmen des Mittelschulverbunds Inntal der Schulen Raubling, Bad Feilnbach und Neubeuern an der Michael-Ende-Mittelschule statt und war auch diesmal ein voller Erfolg für alle Beteiligten.

17 Firmen aus der Region nutzten die Chance um sich den Schülern der achten Klassen und interessierten Schülern der M9-Klassen zu präsentieren. Besonders hervorzuheben war diesmal die große Angebotspalette – von Altenpflege, Einzelhandel über Straßenbau bis zum Metallbereich war alles dabei. Viele Firmen brachten ihre Azubis mit, denn wer kann Schülern besser erklären worauf es ankommt, als die Lehrlinge selbst.

Die Michael-Ende-Schule und die Jugendsozialarbeit bedanken sich ganz herzlich bei den Firmen, die wieder mit viel persönlichem Engagement dabei waren, um sich den Jugendlichen nicht nur als Firma zu präsentieren, sondern auch, um unsere Jugendlichen wieder ein Stück mehr dabei zu unterstützen berufliche Orientierung zu gewinnen und sie auf dem Weg zum Erwachsenwerden zu begleiten. Wir bedanken uns bei Anita Dr. Helbig GmbH, Zimmerei Thomas Pichler, Blumenhof-Klinik GmbH & Co. KG, Mehrgenerationenhaus Flintsbach „Pflege für Alle“, Kindergarten Raupennest, Rapp Druck, Schreinerei Peter Moser, iko Sportartikel Handels GmbH, Hamberger Industriewerke GmbH, Hotel zur Post, mefro Metallwarenfabrik Fischbacher GmbH, Polizei, PharmaZell GmbH, Prechtl Frischemärkte oHG, Medical Park Bad Feilnbach Blumenhof, Paul Vodermaier GmbH + Co. KG, Volksbank Raiffeisenbank Rosenheim – Chiemsee e.G., Mondi Inncoat GmbH.

weiterlesen ...

Schüler erobern 4. Platz beim Pauline-Thoma-Wintercup

Am 21.02.2017 machte sich unserer neu formierte Fußball-Schulmannschaft (Klassen 5-7) mit zwei Neunsitzer-Bussen auf den Weg nach Kolbermoor. Begleitet wurden die Mannschaften vom „Manager“ Herrn Sommer und den „Betreuern“, den Zehntklässlern Pascal und Michi, die auch die taktische Marschroute vorgaben. Nach spannenden Spielen mit Siegen gegen Feldkirchen und Rott sowie Niederlagen gegen Westerndorf und Kolbermoor konnten sich die Jungs für das Spiel um Platz drei qualifizieren, das trotz großem Kampfgeist verloren ging. Vorbildlich war die immer faire Spielweise unserer Mannschaft, die das ganze Turnier ohne ein einziges Foulspiel auskam.

Für die MES waren am Ball: Maxi Birkinger (6 Tore), Quirin Hemeter, Niklas Hirzinger, Basti Brauer, David Mayer (2 Tore) , Jonas Kleinschwärzer, Lukas Gaida, Daniel Schauer, Julian Schürmann, Quirin Jehl, Michi Moosegger und Julian Grill.

Andreas Zintl, L

weiterlesen ...

Traumwetter beim Wintersporttag der Mittelschule

Ein traumhaft schönes Wetter erwischte die Mittelschule beim diesjährigen Wintersporttag. Die Schüler hatten die Wahl zwischen Eislaufen, Snowtubing und Skifahren und konnten so die Sportart ausüben, die sie am meisten interessierte. Unsere Fotos entstanden beim Skifahren am Sudelfeld, im "Hallo du" beim Eislaufen und beim Snowtubing in Kössen.

weiterlesen ...

Mittelschule und M-Zug als echte Alternative

Infoabend an der Michael-Ende-Schule Raubling

Dass die Mittelschule für viele Schülerinnen und Schüler eine sehr gute Wahl für deren Zukunft sein kann, zeigt eine Informationsveranstaltung in Raubling, die am Mittwoch, 15.Februar um 19:30 Uhr in der Aula der Michael-Ende-Schule stattfindet.

Vorgestellt werden die vielfältigen Möglichkeiten und Angebote der Raublinger Mittelschule, die von der Offenen Ganztagsschule über das Tutorensystem bis hin zur Berufsorientierung reichen.

Für gute und motivierte Schülerinnen und Schüler aus den Einzugsgebieten der Mittelschulen Bad Feilnbach, Neubeuern und Raubling besteht zudem die Möglichkeit, an der Michael-Ende-Schule die Mittlere Reife zu erlangen. Sie ist gleichwertig mit dem Mittleren Bildungsabschluss an den anderen weiterführenden Schulen. Mit den entsprechenden Voraussetzungen können die Schülerinnen und Schüler der 6. – 9. Regelklasse in die M7 – M10 nach Raubling wechseln. Hierzu findet ein spezieller Vortrag statt.

gez. Markus Beham, Schulleiter

weiterlesen ...

Infoveranstaltung für externe Quali-Teilnehmer

Informationsveranstaltung für

Externe Teilnehmer am Qualifizierenden Mittelschulabschluss

Montag, 20.02.2017 um 13:30 Uhr

im Klassenzimmer der 9c (Aula EG)

der Michael-Ende-Schule Raubling

 

-         Informationen zur Anmeldung

-         Vorstellung der einzelnen Prüfungsfächer

 Diese Veranstaltung ist gedacht für alle Schülerinnen und Schüler anderer Schularten mit Wohnsitz im Gemeindegebiet Raubling und Bad Feilnbach, die sich für den externen Quali anmelden wollen.

Bitte eine Kopie des aktuellen Zwischenzeugnisses mitbringen!

Hinweise:

1.) Die Anmeldung als externer Prüfling ist in der Woche 20.02. – 24.02. möglich. Die hierfür notwendigen Formblätter werden bei der Veranstaltung ausgegeben oder sind im Sekretariat der Michael-Ende-Schule erhältlich.

2.) Weitere Informationen über die Prüfung im Berufsorientierenden Zweig (Technik, Wirtschaft, Soziales) erteilen die Lehrkräfte im Rahmen des Fachunterrichts der 9.Jgst. (immer dienstags von 12:15 bis 15:30 Uhr).

weiterlesen ...

Konzert der Extraklasse in Neubeuern

Eine ganz besondere "Musikstunde" erlebten die Schüler der 5. und 6. Jahrgangsstufe der Hohenau-Schule Neubeuern und der Michael-Ende-Schule Raubling im Bürgersaal Neubeuern.

Im Rahmen des Projekts "Musik für Schüler", das von der Stiftung zur Förderung der Zivilisation und Kultur getragen wird, konnte der Neubeurer Rektor Günther Kessler den weit über die Landkreisgrenzen hinaus bekannten Pianisten Christoph Declara begrüßen. Dank seines Einfühlungsvermögens in die Kinder und seines überragenden Könnens sprang der Funke der Begeisterung schnell auf unsere Schüler über.

Er spielte Teile aus drei verschiedenes Sonaten von Beethoven, Mozart und Schubert vor. Ganz interessant war, dass ein Stück von Mozart sich so anhört, als würde der Pianist nicht weiter wissen oder als würde eine CD hängen bleiben. Bei einem anderen Stück hörte man förmlich, wie Pferde im Galopp vorbeirasten. Ein weiterer Hörauftrag lautete: "Ruft rein, wenn sich ein Thema wiederholt." So waren die Kinder von Anfang an in das Geschehen eingebunden und erlebten die Musik intensiv mit.

Nebenbei lernten sie auch, dass man zwischen den Sätzen in einem Konzert nicht klatscht, auch wenn der Pianist zwischendrin aufhört zu spielen. Bei unserem Konzert war das natürlich erlaubt...

Diese Musikstunde wird sicher vielen noch lange in Erinnerung bleiben und den einen oder anderen vielleicht ermutigen, sich näher mit der klassischen Musik auseinander zu setzen oder sogar selbst ein Instrument zu lernen.

Text: G.Kessler

weiterlesen ...